Der Harzer-Hexen-Stieg

Wanderweg mit Mythen und Sagen am Wegesrand

Ein Teil des nördlichsten Mittelgebirges Deutschlands befindet sich im äußersten Norden Thüringens.

Entdecken Sie den Harz mit seiner Schönheit und Einzigartigkeit. Viele Mythen und Sagen kreisen um das nördlichste Mittelgebirge Deutschlands. Dies zeigt sich auch im Namen dieses Wanderweges: Harzer-Hexen-Stieg. Dieser qualifizierte Wanderweg beginnt in Osterode, ein schmuckes Fachwerkstädtchen. Er verbindet die beiden Bundesländer Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. Sie wandern durch das Harz. Dabei überqueren Sie auch den Brocken. Mythen und Sagen umgeben diesen Berg, wie als Ort für einen Hexentreff oder Treffpunkt der Berggeister. Der 1.141m hohe Berg liegt inmitten des Nationalparks Harz, eines der größten Waldnationalparke in Deutschland. Fichten- und Buchenwälder dominieren hier das Landschaftsbild. Aber auch Moore und kleine Bergbäche durchziehen die Natur. Bei Ihrer Wanderung kommen Sie auch am Dammgraben vorbei, der längste künstlich angelegte Graben im Oberharz. Unterwegs gibt es zwischen Königshütte und Altenbrak zwei verschiedene Routen.

Die südliche Tour bringt Sie über Hassenfelde nach Köhlerhütten und dann nach Altenbrak. Die Route Richtung Norden geht an Rübeland und Wendefurth vorbei bis nach Altenbrak. Wenn Ihnen der Aufstieg zum Brocken zu mühselig ist, dann können Sie auch ab Torfhaus an St. Andreasberg vorbei über Braunlage nach Königshütte wandern.

Während Ihrer Wanderung laufen Sie durch Misch- und Nadelwälder an felsige Schluchten vorbei. Auch Hochmoore liegen auf dem Weg, sowie kleine Fachwerkstädtchen. Unterwegs genießen Sie im Torfhaus einen beeindruckenden Blick über den Brocken. Die tausendjährige Bergbaugeschichte ist für Sie erlebbar. Wie z.B. die sogenannte Oberharzer Wasserwirtschaft, ein für den Bergbau angelegtes Wassersammel- und -leitsystem bestehend aus schmalen Gräben. Sie gehören übrigens seit 2010 zum UNESCO-Weltkulturerbe. In Thale können Sie den berüchtigten Hexentanzplatz besichtigen. Ein Felsplateau über dem Bodetal. In der Nacht zum 1. Mai findet hier die Walpurgisnacht statt. Entspannung nach der langen Wanderung auf dem Harzer-Hexen-Stieg finden Sie in den warmen Quellen der Thale Therme.

Länge: 100km
Start: Osterode, Niedersachsen
Ende: Thale, Sachsen-Anhalt
Führt durch  Niedersachsen und Sachsen-Anhalt