Der Hochrhöner

Entdecken Sie drei Bundesländer auf einem Weg

Mit dem Rad durch die Mittelgebirgslandschaft Rhön.

Auch diesem Wanderweg lernen Sie die Bundesländer Bayern, Hessen und Thüringen von Ihrer schönsten Seite kennen. Der Wanderweg startet im Kurort Bad Kissingen. Von den 175km führen insgesamt 150km durch das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön. Beeindruckend ist dort auch das Rote Moor, eines der größten noch erhaltenen Hochmoore in Deutschland. Der Wanderweg geht dann weiter Richtung Gersfeld. Dort teilt sich der Rhönweg. Sie können die östlich verlaufende, sogenannte „Route Lange Rhön“ nehmen. 

Diese verläuft über das schwarze Moor und den Ellenbogen. Sie kommen in den kleinen Luftkurort Tann. Hier können die die historische Innenstadt mit Stadttor, Schloss Tann und vieles mehr besichtigen. Oder Sie entscheiden sich für die westliche „Route Kuppenrhön“. Diese führt durch die Hessische Rhön. Ein kultureller Höhepunkt unterwegs ist sicherlich das Franziskanerkloster auf dem Kreuzberg. Es wurde zwischen 1681 und 1692 gebaut und verfügt über eine Jahrhunderte alten Bautradition.

In Adenhausen treffen sich dann die beiden Wanderwege wieder. Der Höchrhöner ist ein Premiumwanderweg, der durch eine abwechslungsreiche Landschaft mit kulturellen Sehenswürdigkeiten führt. Er bringt Sie zu den höchsten Erhebungen der Rhön: über den Kreuzberg in Bayern, die Wasserkuppe in Hessen und den Ellenbogen in Thüringen.

Der Wanderweg endet in Bad Salzungen, eine Kurstadt in Thüringen, die auch anerkanntes Sole-Heilbad ist.

Länge: 175km
Start: Bad Kissingen
Ende: Bad Salzungen
Führt durch Bayern, Hessen und Thüringen