Bratapfelkuchen aus der Märchenpension

Dieses leckere Rezept stammt von Anita-Kerstin Mecklenburg aus der Märchenpension in Börgerende.

Hier erleben Sie märchenhaften Urlaub direkt an der Ostseeküste und können sich den leckeren, selbstgemachten Kuchen schmecken lassen

... aber vorsicht ...

nicht das die Äpfel wie im Märchen "Schneewitchen" vergiftet sind ;-)

Zutaten:

 

Für die Äpfel: 9 kleine Äpfel, 150g gehackte Haselnüsse, 1 TL Zimt, 60g Honig, 4 EL Rum, 60g weiche Butter

Für den Teig: 250g weiche Butter, 150g Zucker, 2 EL Vanillezucker, 4 Eier, 200g Mehl, 200g gemahlene Haselnüsse, 3TL Backpulver, 1 TL Zimt, 1 Msp. gemahlene Nelken, 1 Prise Salz

Außerdem: Butter für die Backform und Puderzucker zum Bestäuben

 

 

 

Zubereitung:

1. Backofen auf 180°C Ober und Unterhitze vorheitzen. Äpfel waschen, einen Deckel abschneiden und das Kerngehäuse entfernen.

2. Nüsse mit Zimt, Honig, Rum und Butter verkneten, in die Äpfel füllen und diese in eine gefette Auflaufform setzen. Im Ofen ca. 20 Minuten backen, dann aus dem Ofen nehemen und abkühlen lassen.

3. Backform mit Backpapier auskleiden. Butter schaumig schlagen. Nach und nach Zucker und Vanillezucker unterrühren.

4. Eier aufschlagen und einzeln unter die Masse geben - schaumig schlagen.

5. Mehl und Nüsse, Backpulver, Gewürze und Salz mischen. Diese Mehlmischung in 2-3 Portionen unter die Buttermasse rühren und rasch vermengen.

6. Masse in die Backform füllen und glatt streichen. Bratäpfel darauf verteilen und in den Teig drücken, so dass nur noch der Deckel sichtbar ist.

7. Im Ofen ca. 40 Minuten backen.

8. Danach aus der Form nehmen, lauwarm und mit Puderzucker bestäubt servieren.

Ein Paar im Rentenalter probiert Schnäpse in einer Brennerei auf einem Hof.

Selbst hergestellter Ziegenkäse und außergewöhnliche Fruchtaufstriche, frischer Fisch und herzhafte Wurst, köstliches Eis aus Büffelmilch oder süße Leckereien aus Sanddorn - das sind nur einige der raffinierten Köstlichkeiten, die Sie sich in Mecklenburg-Vorpommern schmecken lassen können. Wer die Produkte der Region aus erster Hand kennenlernen will, der ist auf zahlreichen Bauern- und Wochenmärkten ebenso goldrichtig wie in den urigen Hofläden und Hofcafés.

Genießen Sie hier in Mecklenburg-Vorpommern selbstgebackenen Kuchen mit frisch aufgebrühtem Kaffee und sitzen dabei in einem romantisch angelegten Garten, liebevoll dekoriert mit kreativer Handarbeit.Diese Karte hilft Ihnen während Ihres Urlaubs ein gemütliches Hofcafé zur Rast oder frische, regionale Zutaten von einem Hofladen oder Direktverkäufer für Ihr Mahl zu finden. Ob Imker, Bäcker, Landwirte oder Kunsthandwerker – alle laden herzlich zum Probieren und Genießen der bunten Vielfalt ein!

Hofladenkarte Meck-Pomm!

Die aktuelle Faltkarte präsentiert 85 Hofläden & Hofcafés in Mecklenburg-Vorpommern, die Ihre kulinarische Erkundungstour durch Meck-Pomm zum Erlebnis werden lässt.