Erfurter Umland

Landurlaub vor den Toren der Landeshauptstadt Erfurt

Landschaftlich reizvoll liegt das Erfurter Umland in der Mitte des Grünen Herzens von Deutschland – zwischen den Ausläufern des Thüringer Waldes im Süden und der Thüringer Pforte im Norden. Fruchtbare Auen, durchzogen von Flussläufen und sanften Höhenzügen, prägen das Landschaftsbild. Farbtupfer sind die geschichtsträchtigen Städte und die vielen, in ihrer ländlichen Tradition fest verwurzelten einstigen Bauerndörfer und Rittergüter.

Touristischer Magnet ist Erfurt, die Landeshauptstadt des Freistaates Thüringen. Spätestens nach dem Besuch der Krämerbrücke, der längsten bebauten Brücke nördlich der Alpen, wissen die Gäste, warum Erfurt Klein-Venedig oder Florenz des Nordens genannt wird. 70 Stufen der monumentalen Steintreppe muss der Besucher hinaufsteigen, um vom Erfurter Domplatz, einem der größten Marktplätze Deutschlands, zum Ensemble von Dom St. Marien und Severikirche zu gelangen.

Blick vom Erfurter Domplatz auf den Dom und die Severikirche

Die Silhouetten der imposanten, mittelalterlichen Bauten prägen seit Jahrhunderten die Stadtansicht und bilden eine beeindruckende Kulisse für den  Erfurter Weihnachtsmarkt und die im Sommer stattfindenden Domstufenfestspiele. In unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich die Zitadelle Petersberg, die über Jahrhunderte Kloster und Festung zugleich war. Die einzige weitgehend erhaltene Stadtfestung in Europa bietet einen herrlichen Blick auf die Stadt.

Die Obstplantagen auf der Fahner Höhe bei Erfurt stehen im Frühling in voller Blütenpracht.

Vor den Toren der Landeshauptstadt erhebt sich der Obstgarten Thüringens, die Fahner Höhe. Die flache Hügellandschaft bietet mit ihrer abwechslungsreichen Landschaft aus Obstplantagen, Mischwäldern, Feldern und Wiesen zu jeder Jahreszeit viel Entdeckenswertes. Soweit das Auge reicht, erstrecken sich ausgedehnte Obstplantagen mit ihrer Blütenpracht im Frühling und ihrem fruchtigen Überfluss im Herbst. Dem Wanderer eröffnen sich herrliche Fernblicke in das Thüringer Becken bis zu seinen Randerhebungen wie Hainleite, Finne, Schrecke, Schmücke und auf den Thüringer Wald mit Inselsberg und die Drei Gleichen.

Der Norden des Erfurter Umlandes und die Stadt Sömmerda lassen sich am schönsten zu Fuß, per Rad über den Unstrut-Radweg oder als Wasserwanderer auf der Unstrut entdecken. Die Pfefferminzstadt Kölleda blickt auf eine lange Tradition des Kräuteranbaus und der Kräuterverarbeitung zurück.

Hof-Tipps

Hofansicht   Erfurt - Rohda/Haarberg

Bauernhof Rohda
Erfurt - Rohda/Haarberg, Thüringen

ab 70 € pro Nacht  

Details
Hofansicht   Daasdorf am Berge

Bauernhof & Pension Schütze
Daasdorf am Berge, Thüringen

5,4 (4 )

ab 35 € pro Nacht  

Details
Pension Eingang   Ilmtal - Döllstedt

Gasthaus und Pension "Kellner"
Ilmtal - Döllstedt, Thüringen

ab 35 € pro Nacht  

Details
Aussenansicht   Weimar - Niedergrunstedt

INN - GRUEN
Weimar - Niedergrunstedt, Thüringen

ab 89 € pro Nacht  

Details
Ferienhaus   Laucha

Historischer Ferienhof Schrön
Laucha, Thüringen

ab 50 € pro Nacht  

Details
Pension "Zum Ross"   Witterda

Pension und Landhaus "Zum Ross"
Witterda, Thüringen

bis

5,7 (3 )

ab 34 € pro Nacht  

Details
Reiten in der Reithalle   Hopfgarten

Landpension und Reiterhof Fiala
Hopfgarten, Thüringen

n.t. bis

ab 27,50 € pro Nacht  

Details
Ansicht vom Mühlenhof Bosse   Dachwig

Mühlenhof Bosse
Dachwig, Thüringen

5,3 (8 )

ab 41,50 € pro Nacht  

Details
Hengstbachhof in Hetschburg   Hetschburg

Hengstbachhof
Hetschburg, Thüringen

ab 35 € pro Nacht  

Details