Weimarer Land

Das Weimarer Land lockt mit seinen Städten, Burgen und Schlössern, kleinen Dörfern, Rad- und Wanderwegen. So vielfältig wie die Natur ist auch die Kulturlandschaft in der Region. Weimar, die kleine, aber geschichtsträchtige und abwechslungsreiche Stadt, ist der kulturelle Mittelpunkt der Region. Das „Klassische Weimar“ mit seinen Gebäuden und Parks und die Stätten des Bauhaus gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe. Besuche im Goethe-Nationalmuseum, in Goethes Wohn- und Gartenhaus, dem Schillermuseum, der Anna-Amalia-Bibliothek oder dem Bauhaus-Museum sollten während Ihres Aufenthaltes in der Kulturhauptstadt Europas nicht fehlen.

Zum Staunen und Schmunzeln lädt die Dauerausstellung in der Apoldaer Museumsbaracke „Olle DDR“ ein, wo allgemeine Dinge des DDR-Alltags zu besichtigen sind. Apolda trägt den Namen Glockenstadt, denn bis heute wurden mehr als 20.000 Glocken gegossen, die in aller Welt erklingen.

Das Goethe und Schiller Denkmal in Weimar
Der Eingang des Goethehauses in Weimar

Damit hat Weimar auf engstem Raum so viele anerkannte klassische Denkmäler wie kaum eine andere deutsche Stadt. Im Erlebnismuseum Weimar-Haus kann man die wechselhafte Historie der Stadt multimedial erleben. Das Wahrzeichen der Stadt und ein beliebtes Fotomotiv ist das Goethe-Schiller-Denkmal am Theaterplatz. Die Dichterfürsten Goethe und Schiller, überlebensgroß in Bronze vor dem Deutschen Nationaltheater stehend, prägen bis heute Weimars Weltruf.

Im Thüringer Freilichtmuseum Hohenfelden, in unmittelbarer Nähe zum Stausee Hohenfelden, kann man tief in die Geschichte eintauchen. Mehr als 30 historische Gebäude geben Einblicke in Leben, Wohnkultur und Arbeitsweisen unserer Vorväter. Gleich zwei historische Wahrzeichen besitzt mit Oberschloss und Niederburg die Zwei-Burgen-Stadt Kranichfeld.

Für Rad- und Wanderfreunde ist das Weimarer Land ein wahres Eldorado. Die vielen attraktiven und abwechslungsreichen Wege, wie der Goethe-Wanderweg, folgen immer auch ein bisschen der regionalen Geschichte. Der Ilmtal-Radwanderweg, der Radfernweg Thüringer Städtekette und der Feininger-Radweg rund um Weimar zählen zu den Highlights für Radwanderer.

Blick auf Goethes Gartenhaus in Weimar

Eine kleine Auszeit kann man sich auch in den Thermalbädern gönnen. Die Toskana-Therme Bad Sulza lädt zu einem spannenden Erlebnis ein, bei dem der Gast unter Wasser Musik hört.
Das Weimarer Land ist auch bekannt für seine kulinarischen Köstlichkeiten. In den Weingütern von Bad Sulza und Kaatschen werden hervorragende Weiß- und Rotweine angebaut, die den Vergleich mit anderen deutschen Weinen nicht zu scheuen brauchen. In Heichelheim erfahren Interessierte alles über die Thüringer Klöße, denen dort ein eigenes Museum gewidmet ist.

Historisch, spannend und lehrreich, all das kann ein Urlaub auf dem Bauernhof im Weimarer Land sein.

Hof-Tipps

Doppelzimmer Romantika   Bad Sulza, Ortsteil Auerstedt

Wellness-Pension "Vier Napoleonslinden"
Bad Sulza, Ortsteil Auerstedt, Thüringen

5,7 (7 )

ab 37 € pro Nacht  

Details
Hengstbachhof in Hetschburg   Hetschburg

Hengstbachhof
Hetschburg, Thüringen

ab 35 € pro Nacht  

Details
Hofansicht   Daasdorf am Berge

Bauernhof & Pension Schütze
Daasdorf am Berge, Thüringen

5,4 (5 )

ab 35 € pro Nacht  

Details
Reiten in der Reithalle   Hopfgarten

Landpension und Reiterhof Fiala
Hopfgarten, Thüringen

n.t. bis

ab 27,50 € pro Nacht  

Details
Gutshof Grossheringen   Großheringen

Landpension Gutshof Großheringen
Großheringen, Thüringen

n.t. bis

5,7 (2 )

ab 54 € pro Nacht  

Details