Ärmel hoch, los geht’s: Urlaub auf dem Mitmachhof

Aktive Ferienzeit auf dem Mitmachhof in Nordrhein-Westfalen

Jetzt geht es zur Sache. Sie haben genug von der Schreibtischarbeit und dem stundenlangen Sitzen, stimmt’s? Zupacken zählt. Urlaub auf dem Mitmachhof ist das reinste Zuckerschlecken – allerdings erst nach getaner Arbeit! Wer solche Ferien bucht, der will es wissen. Und braucht die kraftvollen Aktivitäten eines ausgefüllten Tagespensums. Auf dem Mitmachhof ist Aufstehen mit dem ersten Hahnenschrei angesagt, also früh raus aus den Federn! Oder einfach liegenbleiben und geruhsam weiterschlafen, das geht auch.

Die ungewohnte Arbeit bringt in den ersten zwei, drei Tagen neben gehörigem Spaß zumeist auch gehörigen Muskelkater, aber der vergeht. Und der Spaß bleibt! Ob Sie nun auf dem Feld helfen, im Stall mitarbeiten, den Hof sauber halten oder einfach nur Zuschauen und Ausruhen möchten, bleibt ganz Ihnen überlassen. Achten Sie bei der Buchung Ihres Urlaubs auf dem Mitmachhof auf die angegebenen Schwerpunkte.
 
 
Wir von der Arbeitsgemeinschaft für Ferien auf dem Lande und Urlaub auf dem Bauernhof in Nordrhein-Westfalen empfehlen diese Variante des Aktivurlaubs Alleinreisenden und größeren Gruppen gleichermaßen. Entscheiden Sie selbst, wir sind gespannt auf Ihre Erfahrungen! Die Bandbreite an Aufgaben auf den Mitmachhöfen ist groß: Stall ausmisten und ausfegen, Kühe auf die Wiese und wieder in den Stall treiben sowie Lämmer mit der Flasche aufziehen – bei all dem dürfen Sie helfen. Auch zur Erntezeit für Spargel und Erdbeeren im Frühling bis in den Sommer hinein sowie für die Kartoffeln im Herbst braucht es viele helfende Hände. Greifen Sie gerne zu!