Vogtland und Altenburg

Urlaub im Thüringer Vogtland und Altenburger Land

Ein kleiner Teil von Thüringen gehört zur vielfältigen Landschaft des Vogtlandes. Mit seinen idyllischen Mittelgebirgslandschaften, Wäldern, Flüssen und Seen ist das Vogtland ein Paradies für Aktivurlaub. Mehr als 300 Kilometer markierte Wege laden zum Wandern, Radfahren und Reiten ein. 700 Höhenmeter gilt es auf dem Elsterradweg von Halle bis ins tschechische Aš zu überwinden. Der Elsterperlenwanderweg und der Vogtland Panorama Weg tragen das Gütesiegel "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland". Im Kletterwald Koala sehen Mutige den Wald aus einer anderen Perspektive. Hier gehen Sie auf einer 120 Meter langen und acht Meter hohen Seilbahn bis an ihre Grenzen. Wasserfreunde kommen am schönen Haselbacher See oder im Waikiki, Europas erstem Wasserfreizeitparadies mit hawaiianischem Ambiente, auf ihre Kosten. Das Tropenbad begeistert mit der kunterbunten Wasserwelt mit Rutsche, Erlebnisgrotte mit Wasserfall und verschiedenen Saunen kleine und große Gäste. Per Kanu oder Schlauchboot erleben Sie die wildromantische Weiße Elster aus nächster Nähe. 

Die Elstertalbahn im Thüringer Vogtland

Ferienwohnungen zwischen Vogtland und Altenburg

Hof-Tipps

Berghof mit Weckersdorf   Zeulenroda-Triebes - OT Weckersdorf

Berghof
Zeulenroda-Triebes - OT Weckersdorf, Thüringen

bis
1 x F
P
2 x F

5,8 (38 )

ab 40 € pro Nacht  

Details
Ansicht Rittergut Reudnitz von Osten   Mohlsdorf-Teichwolframsdorf - OT Reudnitz

Rittergut Reudnitz
Mohlsdorf-Teichwolframsdorf - OT Reudnitz, Thüringen

n.t. bis
1 x F
1 x Nicht klassifiziert

ab 30 € pro Nacht  

Details
Stute mit Fohlen   Zeulenroda-Triebes

Troika Reiterhof & Kutschfahrten
Zeulenroda-Triebes, Thüringen

1 x Nicht klassifiziert

ab 45 € pro Nacht  

Details
begrüßung   Harth-Pöllnitz - OT Rohna

Brückenhof Rohna
Harth-Pöllnitz - OT Rohna, Thüringen

1 x Nicht klassifiziert

5,7 (13 )

ab 48 € pro Nacht  

Details
Das Wohnzimmer   Zeulenroda-Triebes - OT Weckersdorf

Ferienwohnung Zur alten Schäferei
Zeulenroda-Triebes - OT Weckersdorf, Thüringen

1 x F

6,0 (49 )

ab 73 € pro Nacht  

Details
Gastraum Restaurant   Schleiz

Hotel Luginsland
Schleiz, Thüringen

1 x Nicht klassifiziert

2,5 (15 )

ab 69 € pro Nacht  

Details
Titelbild   Zeulenroda-Triebes - OT Weckersdorf

Pension Landhof
Zeulenroda-Triebes - OT Weckersdorf, Thüringen

1 x Nicht klassifiziert

4,6 (43 )

ab 52 € pro Nacht  

Details
Forsthaus Landleben   Schleiz - OT Langenbuch

Forsthaus Landleben
Schleiz - OT Langenbuch, Thüringen

1 x Nicht klassifiziert

5,5 (2 )

ab 44 € pro Nacht  

Details
Hausansicht vom Hof   Auma-Weidatal

Pferd - Spaß - Entspannung
Auma-Weidatal, Thüringen

2 x F

5,6 (25 )

 

Details
Steinermühle - Außenansicht   Mohlsdorf-Teichwolframsdorf - OT Waltersdorf

Steinermühle Waltersdorf
Mohlsdorf-Teichwolframsdorf - OT Waltersdorf, Thüringen

n.t. bis
2 x F
1 x Nicht klassifiziert

5,9 (30 )

ab 60 € pro Nacht  

Details
Schafe im Garten   Geroda - OT Wittchenstein

Bauernhof Hippe
Geroda - OT Wittchenstein, Thüringen

1 x Nicht klassifiziert

5,6 (2 )

ab 36 € pro Nacht  

Details
Reiter vor dem Landhotel   Triptis - OT Oberpöllnitz

Reiterhof Storchennest & Landhotel Goldene Aue
Triptis - OT Oberpöllnitz, Thüringen

4,8 (6 )

ab 62 € pro Nacht  

Details

Vogtland in Thüringen als Land der Fürsten

Die Residenzstadt Greiz gilt als Perle des Vogtlandes.

Entlang der Reußischen Fürstenstraße künden mittelalterliche Burgen, Schlösser, Kirchen, Klöster, liebevoll restaurierte Bauern- und Bürgerhäuser sowie Fachwerkhöfe vom Glanz vergangener Zeiten. Hier herrschten 800 Jahre lang die Weidaer Vögte und ihre Nachfahren. Die ehemalige Residenzstadt Greiz mit dem wirkungsvollen Beinamen „Perle des Vogtlands“ liegt am Flusslauf der Weißen Elster. Sie ist mit rund 100.000 Einwohnern die kleinste Großstadt Deutschlands. Vom Oberen Schloss, das auf einem 50 Meter hohen Bergkegel erbaut wurde, haben Sie einen fantastischen Ausblick über das Vogtland in Thüringen. Das Untere Schloss beeindruckt mit dem Greizer Park. Das Sommerpalais stellt eine wertvolle Sammlung aus Büchern, Kupferstichen und Karikaturen aus. 
Das malerische Dörfchen Nitschareuth beeindruckt mit seinen 100 Jahre alten Fachwerkhäusern und durchnummerierten Gehöften. Eines davon stellt als Bauernmuseum authentische Exponate wie Arbeitsgeräte, Bekleidung und Haushaltsgegenständen aus dem Leben der Bauern im 18. und 19. Jahrhundert aus.

Kulturgenuss zwischen Vogtland und Altenburg

Ein bedeutendes Museum in Deutschlands ist das Lindenau-Museum in Altenburg. Es beherbergt die größte Sammlung frühitalienischer Tafelmalerei außerhalb Italiens sowie eine Sammlung von Abgüssen antiker Plastiken und ausgewählter Vasen. Das Schloss Altenburg war einst das Residenzschloss der Herzöge von Sachsen-Altenburg und ist Originalschauplatz des Altenburger Prinzenraubes 1455. Die spätgotische Schlosskirche mit der berühmten Trost-Orgel ist weit über das Altenburger Land hinaus bekannt. Besonders interessant sind die spätmittelalterlichen Turmanlagen, das Spielkartenmuseum und die Ausstellungen der Herzoglichen Gemächer aus dem 17. bis zum 20. Jahrhundert. Weitere Sehenswürdigkeiten im Altenburger Land sind das Theater Altenburg, die reizvoll gelegene Feudalburg Posterstein und herrliche Schlösser.

Kulinarisch lockt die Ostthüringer Küche mit dem Schmöllner Mutzbraten, Altenburger Ziegenkäse, Rehrendetschern aus Zeulenroda und Köstritzer Schwarzbier. Wer Station in Zeulenroda macht, genießt beim Ausflug auf dem Qualitätsweg Talsperrenweg und am sogenannten Zeulenrodaer Meer wunderbare Aussichten. 

Das Vogtland präsentiert Handwerkstraditionen

Die Göltzschtalbrücke verbindet die Orte Reichenbach und Nund etzschkau ist die größte Ziegelbrücke der Welt.

Das Gerber- und Schuhmacherhandwerk hat in Weida eine lange Tradition. Das Technische Schaudenkmal Lohgerberei vermittelt Eindrücke von Werkzeugen und Arbeitsbedingungen der früheren Zeit. Die Osterburg in Weida beherbergt heute verschiedene Ausstellungsflächen und ein 360 Grad Museum. Etwas nördlich von Weida zeigt Bad Köstritz die vermutlich schönsten Blüten im Vogtland. Als Wiege der Dahlienzucht lädt ein frei zugänglicher Schau- und Lehrgarten ins Dahlien-Zentrum zum Flanieren ein. Der Stadtrundgang in Köstritz führt am Heinrich-Schütz-Haus vorbei und erinnert als Geburtshaus des Komponisten Heinrich Schütz an sein Lebenswerk. Bekannt ist Bad Köstritz vor allem durch die Köstritzer Schwarzbierbrauerei. Sie ist eine der ältesten Schwarzbierbrauereien Deutschlands. Ihr Ausflug ins Vogtland in Thüringen führt Sie vielleicht an der Göltzschtalbrücke vorbei. Sie ist die größte Ziegelsteinbrücke der Welt. Der Viadukt mit insgesamt 98 Bögen gilt als Wahrzeichen des Vogtlands und überspannt zweigleisig auf der Bahnstrecke Leipzig - Hof das Tal der Göltzsch zwischen den Orten Reichenbach im Vogtland und Netzschkau. 

Bergbauregion Gera und Ronneburg

Die vom Bergbau geprägte Region um Gera und Ronneburg bekam mit der BUGA 2007 eine neue Gestaltung. Die Landschaft glänzt seitdem in einem neuen landschaftsarchitektonischen Licht. Mit dem Areal “Neue Landschaft Ronneburg” erhielt das Altenburger Land einen weiträumigen Landschaftspark, der zum Verweilen einlädt. Ebenso sehenswert ist das Schloss Ronneburg mit einer Geschichte, die bis in das neunte Jahrhundert zurückreicht. Nicht weit entfernt liegt der Märchenwald Wünschendorf. Inmitten der Waldlandschaft amüsieren Märchenspiele Jung und Alt. Das Wasser des Kamnitzbaches bewegt die winzigen Miniaturhäuser aus der Märchen- und Sagenwelt. Die ältesten Modelle sind etwa 80 Jahre alt. In Gera liegt ein besonderer Anziehungspunkt unter den Plätzen der Altstadt. Die Geraer Höhler gehören zur ältesten Bausubstanz der Stadt. Die unterirdischen Gänge hatten zur damaligen Zeit wichtige Funktionen. Die jährliche Höhler Biennale inszeniert die faszinierenden Gänge in einem kunstvollen Licht.